Kreisjagdverein Hofgeismar e.V.

Wollten Sie nicht schon immer einmal wissen, wie man Jäger werden kann?

Jagdscheinausbildung nach bewährter Methode

Sie sind naturbegeistert, jagdinteressiert und würden sich gern einmal informieren wie interessant und abwechslungsreich die Jägerausbildung sein kann?
Der Kreisjagdverein Hofgeismar bietet Interessierten einen Vorbereitungskurs auf die jährlich stattfindende Jägerprüfung an. In diesem Kurs werden die in der Jägerprüfung geforderten Kenntnisse in Waldtierkunde, Wildbrethygiene, im Waffen-, Jagd und Tierschutzrecht sowie im Waldbau, Jagdbetrieb und im Hundewesen vermittelt. Der Umgang mit der Waffe und die Schießfertigkeit werden geübt.

Der Kreisjagdverein Hofgeismar nimmt die Verpflichtung einer ordnungsgemäßen und umfassenden Ausbildung sehr ernst und ist ein Garant dafür, dass den Jungjägeranwärtern/innen zeitgemäßes Wissen und Können vermittelt wird. Für die Ausbildung stehen erfahrene Ausbilder zur Verfügung, die in die zwar umfangreichen aber auch überaus interessanten Fachgebiete einführen. Neben den theoretischen Grundlagen, die vermittelt werden, finden Ansitze auf Wild in Revieren im und um den Reinhardswald, Besuche des Tierparks Sababurg und praktische Übungen in Jagdrevieren statt.

Durch interessant gestaltete Ausbildung, gutes Ausbildungsmaterial sowie praxisorientierten Übungen wird seit vielen Jahren eine hohe Quote beim Bestehen der Jägerprüfung erreicht.

Das Ausbildungsziel ist von jeder Frau, von jedem Mann erreichbar!

Für die Jägerausbildung ist Herr Erhardt Rüsseler aus Vellmar mit seinem Team verantwortlich.

Dem Team gehören an: 

Herr Horst Kramer - Jagdrecht

Herr Lukas Burschel - Wildbiologie, Naturschutz 

Herr Dieter Sellemann - Jagdbetrieb, Wildkrankheiten

Herr Michael Heyer - Jagdbetrieb, Hundewesen

Herr Heinz Fülling und Herr Klaus Schneider - Waffen, Waffenrecht, Schießausbildung

Herr Jochen Dörbecker - Jagdmuseum Trendelburg

Herr Hans Nitsche - Kurzwaffenschießen

Ab August findet der Unterricht zunächst montags, ab September montags und mittwochs von

 19.00 bis 21.00 Uhr in unserem Unterrichtrau  in Immenhausen-Holzhausen im Gasthaus Deutsches Haus statt.  Die Schießausbildung erfolgt auf dem Schießstand  Rattbach bei Fuldatal-Wilhelmshausen.

Eine unverbindliche kostenlose Probeteilnahme an der Ausbildung ist jederzeit nach Absprache

möglich.

Während des Ausbildungsjahres sind die Kandidaten/innen beitragsfreies Mitglied des KJV-Hofgeismar und genießen somit einige Vorteile

In den Lehrgangsgebühren sind alle Lehrgänge, wie Fangjagdlehrgang, Aufbrech-und Zerwirkseminar, Wildbrethygieneseminar, mehrere Pirschpfade, Hochsitzbau, Lehrgang über Jagdrecht, Hundelehrgänge sowie die Haftpflichtversicherung für die Dauer des Lehrgangs enthalten.

Die Lehrgangsgebühren betragen 900,- €.

Nicht enthalten ist die verwendete Munition beim Übungsschießen, sowie das Unterrichtsmaterial.

Gegen einen geringen Aufpreis kann auch an einem Motorsägenlehrgang teilgenommen werden.

 

 

Die Jagdscheinprüfung findet dann im darauf folgenden Frühjahr statt.

Die Prüfung besteht aus drei Teilen.

- schriftlicher Teil

- praktisch-mündlicher Teil

- dem jagdlichen Schießen

 

Neu im Angebot!

Jagdscheinausbildung o.S.P

Ab sofort haben Sie die Möglichkeit an unserer Jägerausbildung teilzunehmen, sind aber von dem jagdlichen Schießen und der Prüfung befreit.

Wenn Sie sich nur über unsere heimischen wildlebenden Tiere und das jagdliche Brauchtum informieren wollen, sind Sie in diesem Lehrgang richtig.

 

Für den neu beginnenden Lehrgang 2019/2020  kann man sich bei Herrn Rüsseler. Telefon: 0561-823644 , e-mail: ERUESSEL@aol.com unverbindlich anmelden.

Einfach anrufen oder mailen.